Letzte Änderung:
September 19. 2017 15:30:05

Angebote


Karate für Kinder und Jugendliche



Sport – Philosophie

Welchen Sport ein Kind machen soll oder darf, ist nicht immer einfach zu entscheiden. Dazu kommen noch die vielen Angebote und Trendsportarten, welche die Entscheidung nicht weniger schwer machen. In der heutigen Zeit, wo man täglich von Aggressionen und Gewalttaten hört, überlegt man zweimal, ob ein Kind eine Kampfsportart betreiben soll. Doch seriös betriebenes Karate hat nichts mit Schlägereien oder Gewalt zu tun. Im Gegenteil, durch das Karate lernt das Kind seinen Körper besser kennen und ist mehr und mehr in der Lage seine Aggressionen in die richtigen Bahnen zu lenken.

Ein Karate-Training ist aufgebaut mit Spielen, Gymnastik, Grundschule, Partnerübungen und Kata.

Spiele

Die Spiele dienen zum Aufwärmen der Muskulatur, dem Austoben und der Wahrnehmung der Sinne.

Gymnastik

In der Gymnastik legen wir Wert auf Kraftaufbau und Dehnfähigkeit der Muskulatur.

Grundschule

Die Grundschule ist das Erlernen einzelner Karate-Techniken. Die Kinder lernen sich auf ihren Körper zu konzentrieren und ihn zu beherrschen. Die Bewegungen müssen exakt, schnell und mit voller Kraft ausgeführt werden.

Partnerübungen

Bei den Partnerübungen werden die erworbenen Techniken mit einem Gegenüber geübt. Mit einem gezielten Aufbau lernt der Schüler oder Schülerin, seinen Körper voll einzusetzen, ohne den Partner zu verletzen.

Kata

Die Kata ist ein vorgeschriebener Ablauf von Abwehr- und Angriffs-techniken gegen einen imaginären Gegner. Das Erlernen der Bewegung im Raum ohne Äußere Anhaltspunkte ist wiederum ein gutes Training für Körperbeherrschung, Stabilität und Konzentration.

Training

Dieses vielseitige Training fördert die sportliche Fähigkeit der Kinder. Sie lernen ihre Muskeln gezielt zu benützen. Doch neben diesen technischen Schwerpunkten werden auch die Werte des Karate-Do vermittelt. Die Kinder lernen durch das regelmäßige Training Disziplin, Durchhaltever-mögen, Konzentration, Selbstbeherrschung und Kollegialität.

Wir legen Wert auf ein ganzheitliches Training, d.h. mit den psychischen Möglichkeiten die physischen Fähigkeiten zu kontrollieren. Dies wird nur erreicht, wenn ein forderndes, körperliches Training über längere Zeit absolviert wird. Da ist es sicher von Vorteil, wenn man als Kind damit beginnen kann. Auch wenn Kinder nach einer gewissen Zeit mit Karate aufhören, so haben sie doch gelernt, sich über eine längere Zeit auf sich zu konzentrieren und es wird ihnen leichter fallen, auch eine andere Sportart zu erlernen.

Abschließend möchten ich noch auf die positiven gesundheitlichen Auswirkungen hinweisen. Durch die Übungen im Karate-Training werden gezielt die Verknüpfungen zwischen der rechten und der linken Gehirnhälfte beeinflußt. Dies fördert das positive Denken.





Erwachsene

Auch als Erwachsener, Anfänger, Wiedereinssteiger oder Quereinsteiger sind Sie bei uns willkommen. Das Aufwärmtraining ist Ihrer Lebenserfahrung angepasst. Wir trainieren für Spaß am Karate, für mehr Kraft und Energie und für mehr Wohlbefinden.

Benutzername

Passwort

Remember me